top of page

ÜBER MICH

Antje Holzwarth

2024 habe ich nach amtsärztlicher Überprüfung beim Gesundheitsamt Frankfurt a. M. die Heilerlaubnis erhalten und darf Ihnen nun Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz anbieten.

Nach einer abgeschlossenen Weiterbildung in Gesprächstherapie nach Carl Rogers befinde ich mich derzeit im 2. Lehrjahr einer 3-jährigen Ausbildung in Hakomi Körperpsychotherapie und einer 2,5-jährigen Weiterbildung in Tiefenpsychologie.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie und Diplom Designerin für Visuelle Kommunikation biete ich neben meinem Therapie-Angebot auch Coaching / Beratung an, hierfür können Sie gerne ebenfalls einen Termin vereinbaren. 

 

An 2 Tagen pro Woche unterstütze ich das PalliativTeam Frankfurt, das KinderPalliativTeam Südhessen und das Würdezentrum.

 

WERDEGANG


1997

Gemeinschaftsausstellung Galerie Kausch

1998

Einzelausstellung Fotografie „Zwischenzeiten“, Abschluss ABITUR, Beginn STUDIUM Visuelle Kommunikation Bauhaus-Universität Weimar, verschiedene Praktika 

2000

Gemeinschafts-Ausstellung ACC Galerie Weimar „Was ist Lust?“

2003

DIPLOM Diplom Designer Visuelle Kommunikation, Festanstellung Bates Germany Frankfurt

2005

Festanstellung McCann Erickson BCA, Frankfurt am Main

2007

Existenzgründung – Schritt in die Selbständigkeit

Seit 2011:

Beratung von Unternehmen (Corporate Identity, Personalgewinnung) sowie von Existenzgründern, Künstlern / Musikern und Berufsschulen

2017 – 2021:

Creative Director add on communication GmbH (zunächst freiberuflich, dann in Festanstellung)

2007 – 2023:

Freiberuflicher Art Director (Grafik Design, Werbung) und Kreativ-Beratung für eigene Kunden/Unternehmen, Frankfurt am Main, Kunden aus dem sozialen Bereich, unter anderem:

BruderhausDiakonie Reutlingen, KinderPalliativTeam Südhessen,

PalliativTeam Frankfurt, Würdezentrum Frankfurt, Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V.

2014

Leitung Kreativitätsworkshop für Führungskräfte im Rahmen der Kirchberger Dialoge („Potenzial entfalten! Neurowissenschaft und Praxis“)

2020–2024:

Gründung von „Kreativ in Frankfurt“, Unterricht und Workshops als Vorbereitung auf kreative Berufe, Weiterbildung, kreativer Prozess

2020

1-wöchiger Workshop für Schüler in der Jugend-Kultur-Werkstatt Falkenheim Gallus e.V.

„Wer bin ich und wer will ich sein?“ (Wie entwickele ich meine eigene Marke?)

2021

Workshop für Leitung und Lehrende der Berufsschule Louise-Schroeder-Schule Wiesbaden „Visueller Außenauftritt – wer sind wir und wie möchten wir wahrgenommen werden?“
 

Seit 2022:

  • Div. Fortbildungen wie z. B.
    Hakomi
     „Processing – am Ursprung heilen“ (Ulrich Holzapfel)
    "Szenisches Hakomi" (Ulrich Holzapfel)
    „Attachment mentalisation and epistemic trust:
    a new transdiagnostic model for psychotherapy“
    (Prof. Dr. Peter Fonagy)

  • 1,5-jährige Grundlegende Vorbereitung auf amtsärztliche Überprüfung Heilpraktiker für Psychotherapie (Paracelsus-Schule und Likamundi)

  • Weiterbildung „Klientenzentrierte Gesprächsführung nach Rogers“ bei Maria Bliklen (Einführungs- und Vertiefungskurse, abgeschlossen)

  • 3-jährige Ausbildung zur Hakomi-Therapeutin / achtsamkeitszentrierte Körperpsychotherapie (im 2. Lehrjahr)

  • 2,5 jährige Weiterbildung Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (im 2. Lehrjahr)

Seit 2024:

  • Heilerlaubnis nach amtsärztlicher Überprüfung durch das Gesundheitsamt Frankfurt am Main

  • Aufbau eigener Praxistätigkeit (Gesprächstherapie nach C. Rogers mit Elementen aus Hakomi Körperpsychotherapie und tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie)

  • In Teilzeit festangestellt bei PalliativTeam Frankfurt gGmbH

bottom of page